Die Ambivalenz von «Liberal»

Es gibt ein Wort im politischen Alltag, dass einer genaueren Betrachtung wert ist; «Liberal». Was im ersten Moment so offen und freiheitlich daher kommt, ja geradezu freundlich wirkt, verliert seinen Zauber, wenn man genauer hinschaut.

Wird eine Gesellschaft liberaler, so erlebt sie Angleichung wie Gleichberechtigung von Mann und Frau, Hetero- und Homosexuellen, höherem und niedrigerem Bildungsstand, Religionsfreiheit etc. Das ist der Freiheitsbegriff der uns sofort in den Sinn kommt, wenn wir von liberal reden hören. Wird aber liberal in Zusammenhang mit Markt und Wirtschaft gebracht, so geschieht genau das Gegenteil. Die liberale Forderung ist, dass der Markt spielt ohne gesetzliche bzw. politische Regulierungen. Fallen aber gesetzliche Bestimmungen weg, wächst Ungleichheit und Gesetzlosigkeit und die Korruption nimmt zu. Abgaben an die Gemeinschaft werden angefochten oder umgangen. Wir könnten es auch so beschreiben: Dem Wirtschaftsliberalismus liegt der negative Freiheitsbegriff zugrunde, dass Freiheit die Abwesenheit von staatlicher Einschränkung ist. Damit unterscheidet er sich vom politischen Liberalismus, der Freiheit als Möglichkeit zu einem menschenwürdigen Leben versteht (positiver Freiheitsbegriff). Diese kleine Gegenüberstellung macht deutlich wie ein einziges Wort in unterschiedlichen Szenarien seinen Sinn verändert und vor allem, dass man gut zuhören und sich hinterfragen muss zu welchem Milieu der Sprecher des Wortes zuzuordnen ist, um seine jeweilige Deutung von «liberal» richtig zu verstehen.

Über den Autor

HW

HW

Hallo, ich bin Hermann.

Ich bin der Vater von drei Kindern, die mir alles bedeuten. Ich kam am 13.08.1961 in Winterthur zur Welt. Das war der Tag, an dem die Berliner Mauer gebaut wurde. Sie hielt bis zum 9.11.1989. Ich lebe noch. Allerdings hat mich diese Mauer immer und immer wieder beschäftigt. Sie steht für eine gewaltsame Trennung von Menschen. Die freiwilligen Trennungen sind aber auch nicht besser. Ich weiss es. Ich bin schon dreimal geschieden. Diese Webseite entsteht für meine Kinder. Danken möchte ich all den lieben Menschen, die mich mein Leben lang begleitet, inspiriert und geliebt haben. 

Ich bin auch der Betreiber dieser Webseite und für die Inhalte verantwortlich.

 

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.