Ein Traum aus Wolken

Im Lande Traum
sah ich einst zwei Pflanzen,
man glaubt es kaum
Im Abendlichte miteinander tanzen.

Es waren Blumen wunderschöner Natur,
von Leidenschaft bewegt,
dem Winde sich beugend nur,
von innerer Stimme völlig erregt.

Sie tanzten den Reigen der Geschlechter,
die Blüten schamlos enthüllt,
umschlungen waren sie jetzt noch fester,
von zärtlichster Hingabe erfüllt.

Der Wind blies sie zum Tanze
und er blies immer mehr.
Sie wurden getrennt in ihrem Glanze
und verloren sich im Himmelmeer.

Doch die Wurzeln sind geblieben.
Sie leben in den Wolken immerfort
und vielleicht treffen sich die beiden Lieben,
später wieder, an einem ganz geheimen Ort.

Über den Autor

HW

HW

Hallo, ich bin Hermann.

Ich bin der Vater von drei Kindern, die mir alles bedeuten. Ich kam am 13.08.1961 in Winterthur zur Welt. Das war der Tag, an dem die Berliner Mauer gebaut wurde. Sie hielt bis zum 9.11.1989. Ich lebe noch. Allerdings hat mich diese Mauer immer und immer wieder beschäftigt. Sie steht für eine gewaltsame Trennung von Menschen. Die freiwilligen Trennungen sind aber auch nicht besser. Ich weiss es. Ich bin schon dreimal geschieden. Diese Webseite entsteht für meine Kinder. Danken möchte ich all den lieben Menschen, die mich mein Leben lang begleitet, inspiriert und geliebt haben. 

Ich bin auch der Betreiber dieser Webseite und für die Inhalte verantwortlich.

 

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.