Zitat zum Nachdenken

Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen.
Otto Fürst von Bismarck, deutscher Staatsmann (1815 - 1898)

Sie sind hier: Home arrow International arrow Aktenzeichen 11.9 ungelöst
Aktenzeichen 11.9 ungelöst Drucken E-Mail
Bilder und Töne eines Verbrechens, die sich in unser Gedächtnis eingebrannt haben. Am Morgen des 11. September 2001 entführten 19 arabische Terroristen vier Passagierflugzeuge, um damit die Zentren der amerikanischen Macht zu attackieren. Die erste Maschine raste um 8.45 Uhr in den Nordturm des World Trade Centers, die zweite 15 Minuten später in den Südturm. Die dritte Maschine crashte um 9.43 in das Pentagon, die vierte bohrte sich in Pennsylvania in die Erde, ohne ein Ziel zu treffen. Der Drahtzieher dieses in der Geschichte beispiellosen Terrorakts: Osama Bin Laden. So die offizielle Darstellung. Doch die Beweise hierfür blieb die amerikanische Regierung bis heute schuldig.

Die Dokumentation hinterfragt die Geschehnisse kritisch und verweist u.a. auch auf die Seite Unanswered Questions (thinking for ourselves).  

Der Film ist allerdings mit Vorsicht zu geniessen, da er auch heftiger Kritik ausgesetzt ist. Siehe dazu Verschwörungstheorien zum 11. September 2001. Trotzdem bleibt ein schaler Nachgeschmack, wenn man sich die Frage stellt, wer denn nun wirklich von diesen Attentaten profitiert hat.

 
< zurück   weiter >

 
themesclub.com cms Joomla template